Ausbaupläne und Tools….

  • Etwas ausführlicher …😬🤷🏼‍♀️

    Mich hat alpincamper.de dazu gebracht, den ID BUZZ als Campervan zu nutzen. Die Entscheidung zum Cargo war eher zufällig, weniger Sitze, mehr Stauraum. Die Tour Portugal habe ich erst mal spartanisch getestet, Ausbau der Trennwand, 20 Napf Kisten plus 20 steco Kisten zusammengeklappt als Ablage für zwei 70x200 Matratzen.

    Die Napfkisten sind kompatibel mit den boxio.de Kisten: Waschbecken & Toilette habe ich schon. Ab Juni kommt die Gaskocher Kiste, dachte, Gas könnte ich mir sparen. Ich wollte mit meiner Profi Induktionsplatte kochen, allerdings die Rechnung ohne VW gemacht, was will man schon mit einer extra bestellten Steckdose anfangen die nur 300W hat, Wasserkocher, Mixer, Kochplatte….geht alles nicht unter 1200W…

    Also wem zum Thema Steckdosentuning was einfällt, gerne Info, nach der Garantie bin ich zu allen Schandtaten bereit.

    Als Unterbettaufbaulösungen habe ich mir angeschaut: ququq.info

    camptools.com

    vanvibes.de

    Letzteres hat mich am meisten begeistert mit der Tischlösung im Wagen. Camptools wäre die zweite Lösung. Ob das jetzt alles so super bequem ist, weiß ich natürlich noch nicht. Unsere spartanische Notlösung war sogar richtig bequem. Das sollte das System auf jeden Fall gleichwertig bieten.

    Noch offen sind folgende Themen:

    Lichtdeaktivierung im Laderaum

    Fliegengitter für Fenster/Türen/Klappen

    Heckstoßstangenschutz

    Dachsystem rolling-space.de

    das ist einfach nur 🤩

    Markise 270 Grad horntools.com

    oder Tarp Zelt qeedo.de

    Allerdings bei schlechtem Wetter, bringt wohl eher ein Quick Hub Zelt was, wir hatten viel Regen in Portugal und Spanien, ohne seitlichen Schutz ist das wohl nix auf Dauer 😅

    70x70 Tisch qeedo.de

    Stühle von sevenpeaksonline.com

    Solarintegration mit

    Speicher….

    Freu mich über Anregung und Widerspruch 😅




  • Zur Steckdose: eine der üblichen Powerstations mit 1800W+ dazwischen stecken. Sicher sinniger als Gas und du kannst deine Geräte alle betreiben.


    Du bräuchtest eine mit regelbarer Ladeleistung um unter den 300W zu bleiben oder lädst gleich per Kfz Ladekabel, damit würde die doppelte DC-AC-DC Wandlung entfallen und du könntest trotzdem mit mehr als 100W laden.

  • Fürs Campen (mit dem Landcruiser) kann ich die Helinox Stühle wärmsten empfehlen. Stabil, leicht und sehr klein zu packen. Kann man auch gut jeden Abend, morgen auf und ab bauen. 270 Grad Markise hab ich von Darche, recht schwer das Ding. Gibts ja noch von Alucab etc. Selberbauen hatte ich mal Casemaker Profile mit 7mm Platten (beidseitig beschichtetes Birkenmultiplex). Ist auch erstaunlich stabil und recht leicht. Vielleicht nicht jedermanns Sache mit den Aluecken. Nur so als Gedankenanstoss...


    Viel Spass beim Umbau!


    Christian

  • Für Wechselstrom empfehle ich dir eine LFP Zusatzbatterie (z.B. 400€ für 2,5 kWh) und einen Wechselrichter (ab 250 €). Die Batterie kannst du mit einem 250W Ladegerät konstant nachladen. Wäre zumindest die billigere Variante zu einer großen Powerstation.


    Letztendlich brauchst du aber die Unabhängigkeit von der 12V-Starterbatterie, auf das automatische Nachladen von VW würde ich mich wegen der Gefahr mit leerer Batterie liegenzubleiben nicht verlassen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!